Home, Kleine Historie der Mühle

 Herzlich Willkommen auf unseren Seiten!

Dieses traditionsträchtige Gebäude war, wie unschwer zu erkennen eine ehemalige Windmühle, welche im Jahr 1964 zum ersten Mal als Restaurationsbetrieb fremdgenutzt wurde. Dazu wurde ein Anbau von Nöten, um Gästen ausreichend Platz zur Verfügung zu stellen.
Bilder unten: Mühle im Jahr 2011 und darunter aus dem Jahr 2015








******************************************************************************

Kleine Zeitreise


Postkarte ohne Datum. Windmühle, Inh. H. Gast
( Spiegelsaal damals)

Im Jahr 1964 wurde das Lokal eröffnet und ein knappes Jahr später von einem Jugoslawen betrieben. Hier nun ein Paar Postkartenbilder aus dieser Zeit:



Die Windmühle mit noch freiem Rundumblick, darunter das Hochzeitszimmer, die Natursteine sind auch heute noch Thema dieses Zimmers

Der heutige Spiegelsaal hat sich sehr verändert


 Postkarten:  Cafe-Restaurant Windmühle, Inh. M. u.L. Radulovic

Das Windmühlenzimmer ist noch immer so urig, wie damals, allerdings hat die Einrichtung sich immer mal wieder verändert

Das Palmenzimmer in der dritten Etage läd auch heute noch zum verweilen ein.

Auch das Kaminzimmer hat sich im Stil ein weinig verändert, im Winter wird immer mal wieder das Feuer geschürt


 Noch viele Betreiber mit unterschiedlichsten Speiserichtungen sollten folgen, darunter Gut bürgerliche, deutsche Küche, die Asiaküche hatte ebenfalls mal ein kurzes Stelldichein, nicht zu vergessen ein angagierter Sternekoch, im Jahr 1994 und zuletzt ein Königsberger mit der Mission, Spaniens Küche auf die Lohe zu bringen, leider hat ein tragischer Unfall sein Vorhaben nach 7 Jahren Pacht unterbrochen.
Nach über einem Jahr der Ruhe und der Neugestalltung der Windmühle, insbesondere des Aussenbereichs, kehrt ein frischer Wind in die Gemäuer der Windmühle ein und zaubert frische, mediterrane Speisen, nebst schmackhafter Balkanküche und saftige Steaks auf die Tische der Gäste.
Wir sind hochmotiviert und stehen Ihnen mit unserem Team zur Verfügung, um den Abend kulinarisch zu verschönern.
Auf diesem Wege möchte ich mich auch noch bei Familie Apke bedanken, das sie uns ihr Vertrauen geschenkt haben, die Mühle betreiben zu dürfen. Wir werden unser Bestes geben.


Kleine Mühlenkunde:

Wissentlich gibt es Windmühlen aus Holz und aus Steinen, die Bockwindmühlen und die Turmwindmühlen. Die Windmühlen selbst kamen erst durch die Kreuzzüge aus dem Orient zu uns.
Die Turmwindmühlen, die der Osten als holländische Windmühlen kennt ist erst im 18. Jahrhundert bei uns heimisch geworden. Sie braucht eine Stelle, die von allen Seiten dem Wind zugängig ist, also eine Kuppe oder eine Höhe.

Diese Holländische Windmühle wurde 1884 von dem Müller August Eggersmann erbaut.

Dort wurde Getreide gemahlen und gedroschen. Bis zu zehn Pferde wurden  in der Mühle gebraucht, denn die schweren Getreidewagen mußten vier- oder fünfspännig zur Lohe hinaufgezogen werden.

1887 erwarb A. Tiemann die Mühle.

Er betrieb sie sehr erfolgreich bis 1946. Danach übergab er sie Alma Lohmeier, geb. Tiemann, mit ihrem Mann F. Lohmeier.

 

Im  Jahr 1947  riss ein schwerer Sturm die Flügel von der Mühle.

 

 

Sie betrieb die Mühle bis 1964. Damals erwarben F. Apke und T. Apke, geb. Lohmeier, die Mühle. Sie bauten sie zu einern Speiserestaurant um, welches nun von uns betrieben wird.

 

 

Spiegelsaal heute


 

 

 
Facebook Like-Button
 
 
ab 10 Personen und an Sonn,- und Feiertagen von 12.00-14.30 Uhr geöffnet!

*******
Wir akzeptieren auch Kreditkarten
Feiern bis 120 Personen
 
Unsere Mühle hat Platz für 120 Personen.
Ein mediterranes Büfett kann jeder Zeit für Ihre Familien- oder Betriebsfeiern ab 25 Personen gebucht werden.
große Panoramaterrasse und offener Kamin
 
große Kinderspielecke und separate Wickelmöglichkeit für die Kleinsten.
Hunde erlaubt
 
Hunde können in unser Lokal mitgebracht werden.
 
Heute waren schon 30 Besucher (91 Hits) hier!